Please accept [renew_consent]%cookie_types[/renew_consent] cookies to watch this video.
Erbsen-Kokossuppe - Schnabula Rasa
VORSPEISEN & SALATE

Erbsen-Kokossuppe

Erbsen und Kokos… wie passt das denn zusammen? Gaaaanz wunderbar, ihr werdet überrascht sein!
Nachdem ich ja vor einiger Zeit doch noch zum Suppenliebhaber geworden bin, gab es ein paar meiner Favoriten und meistens war Kokos in irgendeiner Form dabei.
Diesmal mit Kokosjoghurt, was dem ganzen noch eine leichte Säure wie beim Sauerrahm gibt. Unglaublich lecker!
Das beste Kokosjoghurt ist für mich von “Coconut Collaborative”. Kein anderes ist so echt, so fein und mit so wenigen Zutaten.

 

Erbsen-Kokossuppe

Rezept drucken
Portionen: 2 Dauer: 20 Minuten

Zutaten

  • 450 g Erbsen (tiefgekühlt oder frisch)
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Kokosjoghurt (z.B. von Coconut Collaborative)
  • 200 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Ingwerpulver
  • Salz
  • Kokosöl
  • Pfeffer, Kokossahne und Kräuter zum Toppen

Zubereitung

1

Zwiebel schälen und grob schneiden. Kokosöl in einem Topf erhitzen und den Zwiebel darin anbraten.

2

Nun die tiefgekühlten Erbsen hinzufügen und alles bei mittlerer Hitze fünf Minuten köcheln lassen.

3

Wenn das Gemüse eingekocht ist, Kokosjoghurt und Gemüsebrühe hinzufügen und alles circa 5 Minuten köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.

4

Im Anschluss alles pürieren und mit Salz abschmecken.

5

Mit Pfeffer, Kokossahne und Kräutern toppen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo