Please accept [renew_consent]%cookie_types[/renew_consent] cookies to watch this video.
Polentatarte - Schnabula Rasa
HAUPTGERICHTE

Polentatarte

Für mich ein richtig schnelles und leckeres Essen, weil ich Tomatenpesto und Cashewmayonnaise oft sowieso zum Aufbrauchen im Kühlschrank habe und der Polentaboden ist dann flott gemacht. Aber auch wenn man die beiden Zutaten nicht fertig im Kühlschrank hat, sind sie schnell gemacht, während der Polentaboden im Ofen ist.

Das Rezept für das Tomatenpesto findest du hier!

Das Rezept für meine liebste und weltbeste Cashewmayonnaise findest du hier! 😉

Wie ihr bestimmt schon mitbekommen habt, gibt es bei mir so oft geröstete Pinienkerne in den Rezepten. Ich finde, sie peppen jede Speise nochmal auf und haben eine unglaublich leckeren Geschmack. Überhaupt ist mir wichtig, dass manche trockene Zutaten immer wieder in Rezepten vorkommen. Ich ärgere mich manchmal, wenn ich eine Rezept finde mit einer ungewöhnlichen Zutat, diese dann kaufe und sie danach nie wieder verwende! Deshalb findet ihr manche ungewöhnliche Zutaten in meinen Rezepten immer wieder. Wie z.B. Hefeflocken, Zwiebel- und Knoblauchpulver, Cashewnüsse, Kokosöl und viele andere köstliche Sachen!

Mein liebster Shop für trockene Zutaten ist KoRo, dort kaufe ich auch meine leckeren Pinienkerne! | Werbung, weil Markennennung

Sprossen sind auch etwas, das ich fast immer im Kühlschrank habe. Ihr fragt mich auch ständig danach, wie ich die mache! Seit ich die Keimglas Aufsätze von LIEBLINGSGLAS verwende, klappt es immer und super einfach. Ich kann sie euch wirklich ans Herz legen. Sie kommen im Doppelpack und sind bei mir ständig im Einsatz und die Gläser sowieso! 😉 | Werbung, weil Markennennung

Polentatarte

Rezept drucken
Portionen: 1 Tarteform (35x11 cm) Dauer: 30 Minuten

Zutaten

  • 120 g Polenta
  • 500 ml Gemüsebrühe
  • 1/2 Menge Tomatenpesto
  • geröstete Pinienkerne, Sprossen und Cashewmayonnaise zum Toppen

Zubereitung

1

Polenta mir Gemüsebrühe für 30 Minuten kochen.

2

Backofen auf 180° C vorheizen.

3

Tarteform mit der Polenta so auslegen, dass ein Rand entsteht.

4

Polentaboden im Backofen bei 180° C für 30 Minuten backen.

5

In der Zwischenzeit das Tomatenpesto und die Cashewmayonnaise machen.

6

Die Rezepte dafür sind oben im Blogbeitrag verlinkt.

7

Pinienkerne rösten.

8

Gebackenen Polentaboden mit Tomatenpesto bestreichen und mit Pinienkernen, Sprossen und Cshewmayonnaise toppen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo