Produkttests/ SÜSSES

Grünteebällchen mit Pukka Herbs

*Anzeige

Wenn in einem Gespräch Leute erfahren, dass ich mich vegan ernähre, bekomme ich tatsächlich immer noch die Frage gestellt, woher ich denn dann meine Vitamine, Proteine und sonstige Mineralstoffe herbekomme!
Ja, ich nehme Nahrungsergänzungsmittel zu mir und das eigentlich schon immer und nicht erst, seit ich mich vegan ernähre. Vegane Ernährung ist kein Verzicht und keine Mangelernährung, denn es fehlt einem an rein gar nichts. Ganz im Gegenteil, ich habe mich noch nie vielfältiger und frischer ernährt und ich habe mich auch noch nie besser und fitter gefühlt als jetzt mit der veganen Ernährung. Man setzt sich viel mehr mit Ernährung, Lebensmitteln und Inhaltsstoffen auseinander. Was für mich der Grund ist, dass ich mehr Gemüse und gesündere Kohlenhydrate zu mir nehme als vorher. Ganz gezielt in Tablettenform nehme ich Vitamin B12 und Vitamin D zu mir und das würde ich auch allen Nicht-Veganern empfehlen. Was ich sonst noch gerne mag sind Superfood-Mischungen in Pulverform, die ich in meine Smoothies oder Energiebällchen gebe.

Pukka kenne ich in erster Linie von den Tees mit den wunderschönen Verpackungen. Bis auf meinen Kakao Chai-Latte bin ich nämlich nicht der große Teetrinker. Vielmehr gehöre ich zu der Sorte Mensch, die Tees kauft, weil sie so unfassbar gut riechen, tolle Verpackungen und schöne Namen haben, aber sicher nicht um mir einen Tee zu machen. Er wird dennoch immer getrunken, denn meine Gäste freuen sich immer über meine tolle Tee-Auswahl! 😉

Von Pukka gibts jetzt aber auch Nahrungsergänzungsmittel, also Pukka Herbs.
Was mir daran besonders gut gefällt… “Clean Chlorella” und “Essential Spirulina” mit Vitamin B12 und Vitamin D in Kapselform, die vegan, glutenfrei und ohne Zucker sind und auch noch “Clean Greens”, eine Superfood-Mischung in Pulverform. Alle Nahrungsergänzungsmittel sind dazu auch noch bio, fair gehandelt und Pukka legt sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit. Sie spenden z.B. 1% ihres Umsatzes an gemeinnützige Umweltprojekte.
Weitere Pukka Herbs sind “Triphala Plus” für die Verdauung, “Kurkuma Aktiv” für vor und nach dem Sport und “Ashwagandha” und “Night Time” für besseren Schlaf und um auf natürliche Weise zu entspannen und abzuschalten.
Genauere Inhaltsstoffe und Informationen dazu findet ihr hier.

Zusammen mit Pukka darf ich 2 Pukka Tee Sets verlosen.
Am Gewinnspiel teilnehmen könnt ihr hier oder auf Instagram. Was ihr dafür tun sollt?
– Diesen Beitrag oder den Instagram-Beitrag kommentieren und mir sagen, welche Vitamine ihr supplementiert!

Das Gewinnspiel endet am 17. Dezember 2017! Die Gewinner werden in den Instagram Stories ausgelost und per DM oder E-Mail von mir verständigt.
Ich freue mich auf eure Teilnahme!

Grünteebällchen mit Pukka Herbs

Rezept drucken
Portionen: 20-25 Bällchen Dauer: 15 Minuten

Zutaten

  • 15 g gepopptes Amaranth
  • 130 g Mandel- oder Cashewmus
  • 25 g Ahornsirup
  • 30 g Bananenchips
  • 1 gestrichener TL Matchapulver
  • 1 gestrichener TL Pukka Herbs Clean Greens
  • Prise Salz

Zubereitung

1

Bananenchips im Mörser grob zerstoßen.

2

Zerstoßene Bananenchips und alle weiteren Zutaten in eine Schüssel geben und mit einer Gabel gut vermengen.

3

Aus der Masse Bällchen formen und 10 Minuten ins Gefrierfach geben.

4

Danach im Kühlschrank aufbewahren.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo