HAUPTGERICHTE/ SAUCEN. DIPS & PESTO

Gegrillte Paprikasauce

Wenn Gemüse gegrillt wird, schmeckt es einfach nochmal um so viel besser. Egal ob auf dem Grill oder im Ofen, es ist für mich jedes Mal wieder ein Genuss. Und gegrillte Paprika zählt da definitiv auch dazu. Dabei grillt man die Paprika solange, bis sie dunkle Blasen wirft und zieht die Haut danach ab. Die Paprika alleine, mit Salz und Olivenöl gewürzt ist schon zum Niederknien.

In Kroatien, wo ich geboren und bis zu meinem 6. Lebensjahr aufgewachsen bin, legt man gegrillte Paprika ein … ich könnte Unmengen davon verschlingen.
Ich habe schon oft zu hören bekommen: „Aber Tofu schmeckt doch nach nichts!“
Schon mal gekochtes, ungewürztes Fleisch gegessen? Schmeckt furchtbar und … nach gar nichts!
Egal welches Essen man zubereitet, entweder die Würze, die Röstaromen oder beides machen das Gericht erst aus und in diesem Fall macht die gegrillte Paprika die Sauce erst perfekt!
Mit etwas mehr Flüssigkeit verdünnt, könnte die Sauce auch als Suppe durchgehen. Etwas mehr eingedickt, eignet sie sich ideal als Dip. Sie passt also wirklich überall dazu.
Probiert es unbedingt aus, ihr werdet sie lieben. Persönlich liebe ich ja zurzeit die Zucchinispaghetti, die Sauce passt aber natürlich auf jegliche anderen Spaghetti und Nudeln.

 Mit meinem Hochleistungsmixer habe ich das Cashewmus selber gemacht, man kann aber natürlich auch gekauftes Cashew- oder Mandelmus nehmen.

 

Gegrillte Paprikasauce

Rezept drucken
Portionen: 2-3 Dauer: 30 Minuten

Zutaten

  • 3 große rote Paprika
  • 4 gehäufte EL Mandel- oder Cashewmus
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 3 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Öl zum Braten
  • 1-2 Zucchini für die Spaghetti

Zubereitung

1

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Paprika darauflegen und auf höchster Stufe auf der obersten Schiene 5-10 Minuten grillen, bis sie dunkle Blasen werfen. Die Paprika herausnehmen, wenden und erneut 5-10 Minuten grillen.

2

Paprika etwas auskühlen lassen. In der Zwischenzeit den Knoblauch grob schneiden und in Öl braten bis er Farbe bekommt.

3

Die Haut von der Paprika abziehen und von Stiel und Kernen befreien.

4

Die geschälte Paprika zusammen mit Nussmus, Knoblauch, Olivenöl und Hefeflocken im Standmixer oder mit dem Stabmixer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

5

Mit dem Spiralschneider die Spaghetti schneiden, die Sauce darauf verteilen und mit Basilikum und Pfeffer servieren.

6

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo