HAUPTGERICHTE

Glasnudelsalat

Diesen Salat gab es bei mir zu Hause vor über 5 Jahren… einen Tag vor meiner Hochzeit.
Damals war das Rezept noch mit Fleisch und meine Ernährung noch eine komplett andere. Meine Gesundheit dementsprechend ebenfalls.
Ich halte überhaupt nichts von Junggesellenabschieden und so habe ich zu Hause einen Abend mit meinen Freundinnen, viel Essen und “Activity” genossen.
Warum ich kein Freund von Junggesellenabschieden bin? Weil ich nicht das Bedürfnis hatte nochmal so richtig die Sau rauszulassen oder das Gefühl hatte, mich von irgendeinem Leben verabschieden zu müssen. Ich habe unsere Hochzeit jede Sekunde genossen und genieße nach wie vor unser Leben in vollen Zügen. Schließlich habe ich meinen besten Freund und tollsten Mann geheiratet.
Bei vielen habe ich das Gefühl sie heiraten, weil man das eben so macht und ohne viel darüber nachzudenken. Wogegen ich der Meinung bin, dass man sich sehr gut überlegen sollte, wen man heiratet. 😉

Habt ihr nicht auch das Gefühl, Frauen heiraten manchmal nur, um einen Vater für ihre ungeborenen Kinder zu haben. Oder aus Angst, sie würden sonst übrig bleiben und niemanden mehr finden. Tut mir leid, aber das ist alles kompletter Blödsinn! Ihr seid viel mehr wert als eine unglückliche Beziehung, die nur noch aus Gewohnheit existiert.
Ich habe nicht die Absicht jemanden zu kränken, aber ich beobachte die Menschen sehr genau und da passiert es auch, dass ich eben sehr viel sehe!

Umso mehr freut es mich, dass ich im Dezember bei einer tollen Winterhochzeit von zwei wundervollen Menschen dabeisein kann. Zum Glück sehe ich aber ebenso viele liebevolle Beziehungen und Ehen, sonst hätte ich den Glauben daran wohl schon längst verloren. In diesem Sinne, bin ich der Meinung, es sollte viel mehr geliebt werden! 😛

Das nun mittlerweile über 5 Jahre alte Rezept ist mir wieder in die Hände gefallen und ich musste es veganisieren. So ein tolles Ergebnis habe ich nicht erwartet. Umso mehr freu ich mich, dass es fantastisch geworden ist und ich es gleich fotografiert habe. Natürlich könnt ihr auch andere Nudeln nehmen. Ich habe es letzte Woche auch mit Stir Fry-Nudeln probiert, aber es wird für meinen Geschmack zu matschig und nicht soooo gut wie mit Glasnudeln.
Glasnudeln kommen aus der asiatischen Küche und im gekochten Zustand, sind sie fast durchsichtig. Da sie aus Erbsen und Mungbohnen bestehen, sind sie dazu auch noch glutenfrei.

Es schmeckt super! Genießt es und berichtet, ob es euch auch so gut geschmeckt hat, wie mir!


Glasnudelsalat

Rezept drucken
Portionen: 2 Dauer: 30 Minuten

Zutaten

  • 125 g Sojagranulat
  • 2 EL Suppenwürze
  • 100 g Glasnudeln
  • 1/2 Gurke
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Pflücksalat oder Kopfsalat geschnitten
  • 1 Hand voll geröstete Erdnüsse
  • Kokosöl zum Anbraten
  • Dressing:
  • 3 Knoblauchzehen, fein geschnitten
  • 4 EL Olivenöl
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 TL Kokosblütensirup
  • Saft von einer 1/2 Zitrone
  • 2 cm Ingwer, geschält und fein geschnitten

Zubereitung

1

0,5 Liter Wasser mit der Suppenwürze vermengen und zum Kochen bringen.

2

Vom Herd nehmen und das Sojagranulat darin 5 Minuten einweichen.

3

Sojagranulat in einem Sieb abtropfen und so viel Flüssigkeit wie möglich ausdrücken.

4

Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und das Sojagranulat bei mittlerer bis starker Hitze von allen Seiten für 8-10 Minuten anbraten und beiseite stellen.

5

Alle Zutaten für das Dressing in ein Schraubglas geben, schütteln, bis alles gut vermengt ist und in der Zwischenzeit in den Kühlschrank stellen.

6

Paprika und Gurke in Scheiben schneiden.

7

Glasnudeln nach Packungsanweisung kochen und abschließend kalt abspülen.

8

Sojagranulat, Glasnudeln, Gurke, Paprika, Pflücksalat, Erdnüsse und Dressing in einer Schüssel gut vermengen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo