HAUPTGERICHTE

Pilzsauce mit Semmelknödel

Bei Semmelknödel hatte ich mit der Variante mit Ei schon so meine Probleme und bei anderen schmeckten sie irgendwie immer besser als bei mir. 

Also habe ich in den letzten veganen Kochjahren immer wieder eine andere Variante ausprobiert, damit sich die Semmelknödel beim Kochen nicht auflösen.

Mit unterschiedlichsten Eiersatzpulvern, mit püriertem Reis als Klebemittel (was super funktioniert, mir aber zu aufwendig ist), als Semmelknödelrolle im Geschirrtuch und schließlich habe ich den ganzen Klimbim einfach weggelassen und versucht die Knödel ganz simpel zu halten … und während ich ihnen beim Kochen zusah, habe ich jeden Moment nur darauf gewartet, dass sie sich in ihre Einzelteile auflösen, aber das ist nicht passiert!!! Jihaaaaa … ich war so glücklich und aus diesem Grund musste ich sie als Rezept gleich online stellen. 

Ich habe in meinem Rezept Mini-Semmelknödel geformt, weil ich sie so lieber mag. Man kann natürlich auch größere Knödel daraus machen, sollte sie dann aber ein paar Minuten länger im Wasser ziehen lassen.

Dazu mag ich am liebsten ein Geschnetzeltes mit Pilzen und eventuell noch Sojaschnetzel. 

Bei den Sojaschnetzel achte ich besonders darauf, dass es sich um Bio-Soja aus Österreich handelt. Dabei schmecken mir die Sojaschnetzel von Vollkraft am besten und sie werden noch dazu in Grimmenstein produziert, was ca. 20 Kilometer von meinem Wohnort entfernt ist. Das Sojagranulat von Vollkraft verwende ich immer für meine Bolognese Sauce! 😉 

Pilzsauce mit Semmelknödel

Rezept drucken
Portionen: 4 Dauer: 60 Minuten

Zutaten

  • 200 g Semmelwürfel
  • 3 EL Sojamehl
  • 2 EL Semmelbrösel
  • 160 ml Sojamilch
  • 1 TL Salz
  • 100 g Sojaschnetzel
  • 500 ml Gemüsesuppe
  • 400 g Pilze (Champignons, Austernpilze oder Eierschwammerl)
  • 400 ml Pflanzensahne (Ich verwende Hafer-, Reis- oder Sojasahne)
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz und Pfeffer
  • 1 TL Kokosöl
  • 1 Bund Schnittlauch

Zubereitung

1

Semmelwürfel, Sojamehl, Semmelbrösel und Salz gut vermengen.

2

Die Sojamilch langsam dazugeben, sodass die Masse gleichmäßig feucht wird. Die Masse ca. 20 Minuten stehen lassen.

3

Sojaschnetzel für 10 Minuten in der heißen Gemüsesuppe einweichen.

4

Pilze putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

5

Die Sojaschnetzel abtropfen und so viel Flüssigkeit wie möglich ausdrücken, dabei die Gemüsesuppe in einer Schüssel auffangen.

6

Das Kokosöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und die Sojaschnetzel darin 2-3 Minuten scharf anbraten.

7

Pilze dazugeben und 2 Minuten weiterbraten, mit 300 ml der aufgefangenen Gemüsesuppe ablöschen, Pflanzensahne dazugeben, Hitze reduzieren und 10 Minuten weiterköcheln lassen.

8

Senf und Hefeflocken untermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

9

Einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen. 7 Mini-Knödel aus der Masse formen und für 5 Minuten in das siedende Wasser geben. Herd abdrehen und für weitere 5 Minuten die Knödel im heißen Wasser ziehen lassen.

10

Schnittlauch fein schneiden.

11

Pilzsauce auf Teller verteilen, Semmelknödel dazugeben und mit dem geschnittenen Schnittlauch bestreuen.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo