SÜSSES

Kokosbällchen

Diese tollen Kokosbällchen schmecken tatsächlich wie Raffaellokugeln und vielleicht auch ein bisschen nach der Paradiesinsel in der Werbung, dabei war mir bei der Entstehung gar nicht bewusst was es werden soll!
Genauso wie meine Powerballs sind sie schnell gemacht und perfekt, wenn spontaner Besuch vor der Tür steht oder man einfach Lust auf Süßes hat.
Ich bin nicht jemand, der täglich ein Stück Schokolade braucht oder besonders gerne nascht! Da esse ich mittags lieber eine Portion Bolognese Sauce mehr. 😉
Wenn es jedoch Süßes gibt, muss es entweder richtig gut, gesund oder am besten beides sein. 

Es freut mich, dass es mittlerweile in Supermärkten ein riesiges Sortiment an veganen Lebensmitteln gibt. Dabei bin ich jedoch sehr vorsichtig, da die unzähligen Ersatzprodukte oft nur aus Zucker, Fetten, Geschmacksverstärkern und vielen weiteren undefinierbaren Zutaten bestehen. Als wir vor über 3 Jahren mit der pflanzlichen Ernährung begonnen haben, probierten wir uns natürlich auch überall durch. Es war auch nicht immer einfach, da wir unsere Umstellung wirklich von heute auf morgen vollzogen haben. Da mussten wir innerhalb kürzester Zeit herausfinden, welche Pflanzenmilch, Margarine, Aufstriche etc. uns am besten schmecken. Wir stellten jedoch schnell fest, dass es nicht darum geht irgendetwas zu ersetzen, sondern aus den unveränderten Lebensmittel, die immer schon rein pflanzlich waren etwas zu machen. Wenn ich dann Tofu oder Soja kaufe, achte ich unbedingt darauf, dass es bio ist und bestenfalls aus Österreich oder sogar aus der Region kommt.

Die weiße Reismilchschokolade gibt es daher ebenfalls schon im Supermarktsortiment, wobei ich am liebsten die weiße Zotter Reismilchschokolade nehme, weil sie einfach besser schmeckt.

Und nun ab in den Urlaub mit diesen Kokosbällchen …

Kokosbällchen

Rezept drucken
Portionen: 25-30 Kugeln Dauer: 30 Minuten

Zutaten

  • 50 g weiße Reismilchschokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • 160 g Cashewmus
  • 30 g gepopptes Amaranth
  • 40 g Kokosraspel
  • + zusätzlich 40 g Kokosraspel zum Wenden

Zubereitung

1

Die weiße Schokolade mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen.

2

Vom Herd nehmen und mithilfe einer Gabel mit dem Cashewmus und dem gepoppten Amaranth vermengen. Abschließend die Kokosraspel dazugeben.

3

Die Masse nun für 20 Minuten in den Tiefkühler stellen.

4

Danach aus der Masse Bällchen formen und in Kokosraspel wenden.

5

In einem verschlossenen Gefäß unbedingt im Kühlschrank lagern!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Lass ein Kommentar hier

Blogheim.at Logo